Diese Grafik wurde erstellt von Maik Schönreich. © m.schoeneich(at)gmx.de und am 11.3.06 von Thomas Fedder an die alte Serie angepasst.
Springe zum Inhalt.
  
www.battlestarfanclub.de         Weltweite Suche

Kolonialkrieger - Die Teuflische Falle

Das Forenrollenspiel als Buch

Kolonialkrieger - Die Teuflische Falle

Das Forenrollenspiel, das von einigen Fanclubmitgliedern im Clubforum geschrieben wird, ist nun für alle interessierten Clubmitglieder in überarbeiteter Fassung als Buch erhältlich.

Aufgegliedert in drei Teile, jeder Teil in mehrere Kapitel unterteilt, ist diese Geschichte der Beginn des erfolgreichen Rollenspiels im Clubforum. Enthalten ist ebenfalls die Vorgeschichte "Das Geisterschiff", welche die Charaktere Lt. Kadjia, Lt. Faluhr und Lt. Dares in ihrer ersten Mission dem Leser näher bringt.

Das Buch ist sowohl als Taschenbuch, als auch als Hardcover erhältlich. Der Preis versteht sich als Selbstkostenpreis. Dieses Buch wird nicht kommerziell Vertrieben und ist nur unter exklusiver Lizenz des Battlestar Fanclubs erhältlich.

Bestellt das Buch noch Heute!

Taschenbuch 15,20 EUR
Hardcover 23,62 EUR

Leseprobe:

KOLONIALKRIEGER

Teil 1: Planet der Verdammten

Kapitel 1

Der letzte Einsatz war hart. Faluhr war auf dem Weg zum Offiziersclub, denn er wollte sich von seiner letzten Tiefenraumpatrouille erholen. Auch wenn er sich sehr müde fühlte, so wollte er doch noch kurz zu seinem Geschwader im Offiziersclub. Das Geräusch der Gespräche drang bereits in den Flur hinein. Anscheinend war wieder gute Stimmung im Club. Doch Faluhr wusste, dass er nicht lange bleiben würde. Nur ein Glas Ambrosa vielleicht und eventuell ein Pyramide-Spiel. Dazu noch ein paar lockere Gespräche und dann wird es sicher auch Zeit, sich schlafen zu legen.
Er öffnete die Tür zum Club und war für einen Moment wie erschlagen. Ja, hier war die Stimmung gut. Mehr als gut - sie war Ausgelassen. Wie lange hat er das nicht mehr erlebt? Faluhr wusste es nicht. Es war auch nicht wichtig. Wichtig war, dass er jetzt abschaltete.
"Hey, Faluhr", hörte er es von gerade zu. "Komm herüber und setz dich zu uns." Jetzt erkannte er die Stimme und ein Lächeln machte sich auf seinem Gesicht breit. Ja, er würde abschalten können ....

Die komplette Leseprobe (12 Seiten) als

Word Datei (123 KB)
PDF Datei (165 KB)